Laden Sie das diesjährige Kursprogramm hier herunter: Jahresprogramm zentrumRANFT 2020 – Leporello.

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltung findet nicht statt

In Zeiten der Krise werden wir auf besondere Weise mit Fragen konfrontiert wie: „Welchen Sinn ergibt meine Geschichte?“, „Was will mein Herz?“ und „Wonach schreit meine Seele?“. Ziel des Kurses ist es, Sie darin zu unterstützen, das, was Ihr Ur-Eigenes ausmacht, neu zu entdecken. Dazu setzen Sie sich individuell, in Kleingruppen und im Plenum mit Ihrer Biografie auseinander, werden sich Ihrer zentralen Werte, Ihrer Kernverletzung und Ihrer Kernkompetenz bewusst und überdenken die Ihnen eigenen Glaubenssätze, Bindungen und Blockaden. Die Resonanz in der Gruppe ist – neben der Selbstreflexion und Selbsterfahrung – ein wesentlicher Bestandteil des Kurses. Inspirierende Impulse laden ein, das Leben auf einen tiefen und festen Grund hin neu auszurichten und die gemachte Erfahrung in den Alltag zu integrieren.

 

– Saliente Sinnkarte

– Biographiearbeit

– Leiden, Kernverletzung und -begabung, innerer Kraftort

– Blockaden lösen

– Glaubenssätze identifizieren und umkehren

 

Kursleiter

 

 

 

 

Rita Haudenschild,

Als interkulturelle Theologin begleitet Rita Haudenschild seit über 25 Jahren Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Sprachen in Inkulturationsprozessen und ist Sprach-Coach für Mandarin Chinesisch. Ihre Leidenschaft ist es Menschen durch Lebens- und Entwicklungsprozesse zu coachen und deren Potential zu entfachen. Ihre Inspiration kommt aus einem breiten Spektrum von Aus- und Fortbildungen in Traumaberatung, Biblisch – Therapeutischer Seelsorge, Gestalt Therapie, Montessori Kindererziehung, Interpersonal Relationsship Skills, Life Coaching, Sprach- Coaching (ICCT, Wheaton), Kirchenmusik (B.A.). Sie hält einen M.Div. in Evangelischer Theologie (Taipei) und einen MA in Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess (Paris-Lodron Universität Salzburg). Rita lebte mit ihrer Familie 25 Jahre in Taiwan und seit 2017 mit ihrem Mann wieder in der Schweiz.

 

 

 

 

 

Simon Greuter,

ist seit über 20 Jahren in der Friedens-, Menschenrechts- und Entwicklungsarbeit mit Osteuropa und der ehemaligen Sowjetunion tätig. 10 Jahre davon verbrachte er im Ausland. Er hatte Führungs- und Beratungs-Aufgaben in internationalen Organisationen inne und engagierte sich als Trainer, Erwachsenenbildner und Prozessgebleiter für die Zivilgesellschaft. Mit seiner Familie lebt er seit 2012 in Luzern. Seit 2013 berät und unterstützt er mit seiner Firma agens | agentur für authentische entwicklung Organisationen und Projekte. Er studierte Rechtswissenschaften, Politologie und Ökologie und hält einen MA in Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess der Universität Salzburg. Inspiration bezieht er aus der Mystik des Christentums und anderer Traditionen und aus der Naturmystik.

 

 

Kurskosten

CHF 360 exkl. Kost und Logis

 

 

 

Download Kursbroschüre

Anmeldungen sind für diese Veranstaltung geschlossen