Lade Veranstaltungen

Mit seinen himmlischen Wurzeln und irdischen Ästen durchdringt der mystische Lebensbaum alle Welten und Lebensformen. Die Kabbala versteht den „Baum“ der Sefirot – der zehn Urformen der göttlichen Energie – als Grundstruktur des Kosmos und der menschlichen Seele, die sowohl in der hebräischen Bibel als auch in geballter Form im vierbuchstabigen Gottesnamen verborgen ist. Die Meditation über die Sefirot gehört zu den bedeutendsten spirituellen Praktiken, die aus der jüdischen Mystik hervorgegangen sind. Das Wochenendseminar führt in die Theorie und Praxis der Sefirot-Lehre ein.

 

Kursleiter

Gabriel Strenger

lebt in Jerusalem und ist als freischaffender Klinischer Psychologe und Lehrbeauftragter für Psychotherapie an der Hebräischen Universität tätig. Er unterrichtet Hebräische Bibel, jüdische Mystik, Chassidismus sowie jüdische Meditation und ist im interreligiösen Dialog tätig. Strenger ist ausgebildeter Sänger und umrahmt seine Seminare mit chassidischem Gesang. Seine Publikationen umfassen hebräische und deutschsprachige Werke. Sein Buch „Jüdische Spiritualität“ erschien 2016 im Morascha-Verlag, Basel. Im gleichen Verlag erscheint demnächst sein Werk „Die Kunst des Betens“.

 

Kosten

CHF 250 exkl. Kost und Logis

 

Anmeldung

Kursanmeldung und Zimmerbuchung via zentrumRANFT,
041 660 58 58 oder  info@zentrumranft.ch

Anmelden

Tribe Loading Animation Image