Lade Veranstaltungen

„Was wollen die Ranfter Retreats?“

Die Wege, die eigene Bestimmung, das innere Herz zu finden, sind vielfältig. Jede der grossen spirituellen Traditionen versteht das esoterische Herz als ortloser Ort der Wandlung. Sei es als Durchgang zum Jenseitigen, Übergang ins Formlose oder Wandlung zum Einheitsbewusstsein: mit “Herz” wird der Ort oder Zustand der spirituellen Umwandlung ins zutiefst Ersehnte benannt.
Der Weg des Herzens ist ein subtiler Dialog mit dem, was letztlich unfassbar ist. Wir gehen den Fragen nach: Wer bin ich? Wo ist mein Selbst, meine Mitte? Wo werde ich ganz still? Wo ist meine Verbindung zum Höheren Bewusstsein? Eigentlich wissen wir’s: im Herzen werden die letzten Fragen gelöst.
Gesang, Meditation und Gebete unterstützen den Weg dorthin. Im Zentrum ist das Schweigen. Impulse aus den Sufi-, den christlich-jüdischen und asiatischen Traditionen begleiten die Retreats, je nach Leitung.
Der durch Niklaus von der Flüe und Dorothee Wyss geprägte Kraftort Flüeli-Ranft eignet sich vorzüglich für Herzens-Prozesse, und in dieser Kraft bietet das Begegnungs- und Seminarhaus zentrumRANFT eine ideale Atmosphäre der Geborgenheit.

 

“Betrachtung als Weg”

Contemplatio bedeutet Betrachten. Betrachten heisst Gewahr werden. Gewahr werden führt zu Gewahrsein. Gewahrsein ist erwachtes Leben.

Worauf kommt es wirklich an? Für ein Wochenende trifft sich eine Gruppe von Menschen, die sich diese(r) Frage stellen. Es entsteht eine spontane, vorübergehende Weggemeinschaft, die gemeinsam einen offenen, kontemplativen Raum von Stille und Achtsamkeit schafft. Lauschen und Horchen auf das Unerhörte, Betrachten und Befragen von dem was ist, wird möglich. Einsichten und Erfahrungen, Befremden und Staunen werden geteilt.

Tragende Elemente sind Sitzen in Stille (zazen), Bewegen (Qigong, Spazieren), Schweigen und geführter Dialog.

Das Retreat wird co-kreativ gestaltet: Am Freitagabend entwerfen wir gemeinsam das Programm für die folgenden Tage. Die Erfahrungen und Begabungen der Teilnehmenden können dabei einfliessen (z.B. Körperarbeit, Achtsamkeitsformen …)

 

Kursleiter

 

 

 

 

Markus Amrein,

Ich wurde 1963 in Luzern geboren, arbeite als Schauspieler und Sprecher und gehe seit 30 Jahren einen inneren Weg, inspiriert durch verschiedene Weisheitslehren und die Praxis des Zen.

Mein künstlerisches Schaffen und die Kultivierung der Stille haben eine gemeinsame Wurzel: Die Frage, was das (eigene) Menschsein ist und wie es sich segensreich entfalten kann.

 

Anmeldung
Anmeldefrist bis 24.08.2022
via zentrumRANFT, 041 660 58 58 oder info@zentrumranft.ch

 

Weitere Daten 2022

18.-20. November Peter Hüseyin Cunz Islamische Mystik
09.-11. Dezember Ursula Bründler Christliche Mystik – Bruder Klaus und Dorothee Wyss

 

 

 

Download Kursbroschüre